pix

Sie sind hier: Global-Wanderer > Nachdenkliches > Klimawandel > Fußabdruck

mein eigener Fußabdruck

Fussabdruck-Wanderer

Es ist nicht damit getan, ein leidenschaftliches Plädoyer zum Thema Klimawandel zu führen, eine eigene Argumentationskette aufzubauen, zu klagen, daß wir sehenden Auges in eine Klimakatastrophe laufen - und dann nicht in den Spiegel zu schauen! Bilanz zu ziehen: Wie groß ist mein Anteil am Mensch-gemachten Klimawandel? Wie groß ist mein eigener, persönlicher CO²-Fußabdruck?

Ein altes, deshalb aber nicht weniger weises Sprichwort sagt: Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung - und diese Einsicht, das explizite Wissen um meinen eigenen Beitrag zum Klimawandel ist genauso erschreckend wie notwendig. In meiner Eigenwahrnehmung empfinde ich mich mein gesamtes Leben als einer der "Guten". Immerhin habe ich schon als Jugendlicher meinen Eltern Vorträge über die Konsequenzen unseres Lebensstils gehalten ... mein ganzes Leben führe ich leidenschaftliche Streitgespräche darüber, was wir Menschen unserer Umwelt, der Erde, antun. Das hat ein sicheres, bequemes und beständiges Gefühl erzeugt, definitiv keiner der "Bösen" zu sein! Ob es jetzt (Alters-) Weisheit oder einfach nur längst überfällige Konsequenz aus eigener Einstellung und der brennenden Lunte am Pulverfaß ist, mag ich selbst nicht beurteilen und entscheiden. Wichtig ist, tatsächlich eine ehrliche Inventur zu machen, den eigenen CO²-Fußabdruck zu kennen und dann die entsprechenden Konsequenzen zu entscheiden.

Was wird sich eigentlich ändern wenn ich mit dem Wanderer auf Großer Fahrt bin? Was kann ich ändern? Das weiß ich heute noch nicht, will und werde es aber konsequent dokumentieren ...

pix

Sie sind hier: Global-Wanderer > Nachdenkliches > Klimawandel > CO² Rechner

CO² Rechner

Wer mit Tante Google nach CO² Rechnern sucht, wird schnell fündig und wie üblich von der Masse der Antworten erschlagen. Sehr interessant und hilfreich fand ich folgende Seite im Netz: https://utopia.de/ratgeber/co2-rechner-5-webseiten-mit-denen-du-deine-klimabilanz-errechnen-kannst/
Hier werden einige der bekanntesten/wichtigsten/seriösesten CO² Rechner kurz vorgestellt und verlinkt. Dazu gibt`s auch noch viele weitere, nützliche Informationen.

Anschließend habe ich mehrere CO² Rechner aufgerufen und meine persönlichen Daten eingestellt - das Ergebnis war ... verwirrend ... ernüchternd. Zuerst einmal ist mir aufgestoßen, wie wenig differenziert einige dieser Rechner vorgehen. Die abgefragten Daten waren teilweise so oberflächlich, so pauschal, so wenig zu differenzieren, daß das Ergebnis nicht mehr wirklich verwundern konnte!

Je nach verwendetem Portal wurde mein CO² Fußabdruck mit etwas über 6 t/Jahr (MyClimate) bis zu 18 t/Jahr (Naturefund) angegeben

Eine derart große Spanne ist einfach nicht akzeptabel und erst recht nicht aussagekräftig! Nach 2 Stunden mit verschiedenen Rechnern zeigte sich dann allerdings ein besserer statistischer Mittelwert. Mehrere Portale denen ich auch das erforderliche Maß an Seriösität unterstellen kann, pendelten sich bei meinen persönlichen Angaben zwischen

11,17 - 11,2 - 11,21 t/Jahr CO² Emission ein

Das sind dann für mich, trotz auffälliger Unterschiede in der Differenzierung der Eingaben, glaubhafte und akzeptable Werte! Daher möchte ich hier 2 verschiedene Portale ausdrücklich empfehlen:

Entschieden habe ich mich letztlich für den Rechner des Bayrischen Landesamtes. Die Gründe:

  • die Eingabe läßt sich am besten differenzieren; u.a. habe ich hier die Möglichkeit, mehr als eine Heizungsform und mehr als ein Fahrzeug einzugeben
  • das Ergebnis ist ebenfalls gut strukturiert und aussagekräftig
  • das Ergebnis kann gespeichert und über einen Link jederzeit wieder aufgerufen werden
pix

Sie sind hier: Global-Wanderer > Nachdenkliches > Klimawandel > meine eigene CO² Bilanz

meine eigene CO² Bilanz

Mit der gleichen Transparenz wie auch bei der Dokumentation des Zeitaufwandes und der Kosten beim Bau des Wanderer, will ich auch hier meine eigene CO² Bilanz aufzeigen. Das Ergebnis für das Jahr 2019 ist ... erfreulich und gleichzeitig erschreckend!

  • erfreulich, weil ich mit 11,17 t unter dem deutschen Durchschnitt mit 11,60 t liege
  • erschreckend, weil ich mit 11,17 t deutlich über dem weltweiten Durchschnitt (Quelle: WWF) mit 7,41 t liege
    und dabei 2,7 x mehr Ressourcen verbrauche, als die Erde für mich nachhaltig bereitstellen kann

2019-CO2

pix

Sie sind hier: Global-Wanderer > Nachdenkliches > Klimawandel > CO² Abdruck des Wanderer

CO² Abdruck des Wanderer

Die verfügbaren online-Rechner für Fahrzeug- Emissionen erlauben nur wenige Eingabeparameter und einige arbeiten auch nur mit Fahrzeugdifferenzierungen wie "Klein-, Mittelklasse- und Oberklasse-Fahrzeuge". Dazu kommt noch das Fahrzeugalter mit "alt, mittel und neu" - also wenig geeignet. Ausgesucht habe ich dann Rechner, die die explizite Eingabe des Kraftstoffverbrauchs erlauben (s.u.).

Grundsätzlich arbeiten alle Rechner mit folgendem Algorithmus:

Kraftstoffverbrauch x Emissionsfaktor = CO² Emission

  • Der Kraftstoffverbrauch wird also entweder pauschal nach wenig differenzierten Kriterien unterstellt oder kann explizit eingegeben werden
  • Der Emissionsfaktor unterscheidet sich zwischen den Rechnern! Meist wird für Diesel ein Faktor von 265 g CO²/km angesetzt

Beispiele für CO²-Fahrzeugrechner:

  • Lobenswert aufgefallen ist mir der Rechner von Quarks (WDR - Westdeutscher Rundfunk). Hier werden nicht nur unterschiedliche Beförderungsmittel, von PKW über E-PKW, ÖPNV, usw. bis hin zu Flugzeug untereinander verglichen und dargestellt, sondern es kann auch die Anzahl der mitfahrenden Personen eingegeben werden ... interessant zu beobachten, bei wie mehreren Mitfahrern ein PKW sogar günstiger wird als der ÖPNV. Außerdem sind hier reichlich Informationen zu Berechnungsverfahren und Datengrundlagen zu finden: https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/co2-rechner-fuer-auto-flugzeug-und-co/
  • einfach und übersichtlich: https://spritrechner.biz/co2-rechner-fuer-autos.html
  • einfach und übersichtlich: https://rechneronline.de/co2-ausstoss/

Entscheidung: Um die CO² Emissionen des Wanderer zu dokumentieren, lege ich den deutlich höheren Emissionsfaktor des Quarks-Rechners mit 317 g CO²/km zugrunde! Dieser Faktor ist auf der Quarks-Seite ausführlich begründet und dokumentiert und berücksichtigt neben dem eigentlichen Verbrauch auch weitere Einflußfaktoren. Ihm liegt das Tremod (Transport Emission Model) des Ifeu (Institut für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg) zugrunde.

CO2-2019 Anmerkung: Die CO² Emissionen des Wanderer sind im Moment noch Näherungswerte. Der Grund liegt darin, daß ich mit heutigem Stand (Okt. 2019) den zur Berechnung erforderlichen Durchschnittsverbrauch auf 100 km nur schätzen kann. Meine zur Berechnung erforderliche Laufleistung beträgt erst 8.300 km. Errechne ich den Durchschnittsverbrauch bei leergefahrenem Tank, komme ich auf deutlich unter 20 l/100 km. Fülle ich beide Tanks mit 600 l Diesel, schnellt der Berechnungswert in Richtung von 30 l/100 km. Die Gesamtfahrleistung ist also noch nicht hoch genug um einen wirklich aussagekräftigen Mittelwert für die Berechnung anzusetzen.

Die Zukunft wird jetzt zeigen, inwieweit sich mein gesamter CO² Fußabdruck durch die Fahrten mit dem Wanderer ändern wird

Pfeil-o erwartete positive Veränderungen
  • Heizung zu Hause entfällt. Der vergleichbare Aufwand im Wanderer ist erheblich geringer, da nur ein "Zimmer" geheizt werden muß und während der Fahrt die Abwärme des Steyr für die Heizung und Warmwasseraufbereitung genutzt wird
  • Elektrizität zu Hause entfällt. Der vergleichbare Aufwand im Wanderer ist gleich Null, da der erforderliche Strom zu 100 % aus Solarenergie gewonnen wird
  • keine Urlaubs-Hotelaufenthalte mit viel Wasser, Heizung, Kühlung und Elektrizität erforderlich
  • der CO² Fußabdruck für Ernährung wird sich verbessern da der regionale Anteil der Lebensmittel auf fast 100 % ansteigt
  • "sonstiger Kosum" und "öffentliche Emissionen" werden sich zwar rechnerisch nicht auswirken (da im CO²-Rechner jeweils pauschale, nicht auf Null zu setzende Verbräuche unterstellt werden), da aber beide Positionen weitgehend entfallen, werden Gewissen und realer Verbrauch deutlich entlastet
Pfeil-u erwartete negative Veränderungen
  • der Aufwand für Mobilität wird durch die höhere Fahrleistung und den Dieselverbrauch des Steyr deutlich ansteigen
pix pix