pix

Steyr 12M18 - Wanderer

Der Steyr 12M18 wird seit mehr als 30 Jahren vom österreichischen Bundesheer als geländegängiger LKW eingesetzt.
Das Fahrzeug hat einen permanenten Allradantrieb, mit einzeln zuschaltbaren Sperrdifferenzialen an beiden Achsen und einer Längssperre zwischen den Achsen. Zusammen mit der großen Bodenfreiheit und dem vergleichsweise kurzen Radstand ergibt sich so eine sehr hohe Geländegängigkeit mit einer Steigleistung von 80 % oder umgerechnet fast 40°! Mit den großen 14" Rädern (14 R 20) liegt die Wattiefe bei Wasserdurchfahrten bei fast 1 Meter. Der Wendekreis von 14.8 m ist fast bei PKW-Niveau (größere PKW liegen knapp unter 14 m) und bei der Bereifung liegt die Höchstgeschwindigkeit bei mehr als 100 km/h. Zudem hat das österreichische Bundesheer -im Gegensatz zur spartanischen Bundeswehr in Deutschland- seinen Steyr von Anfang an mit luftgefederten Sitzen ausgerüstet, die Bodenwellen bei schlechten Pisten nicht unmittelbar an den Rücken weiter geben. Dabei helfen zusätzlich noch die Parabelfedern der Achsen die eine erheblich sanftere Federung ermöglichen als die sonst üblichen knochenharten Blattfedern in dieser Fahrzeugklasse.

Der Steyr hat sich in der "mittleren" Klasse von Armeefahrzeugen so gut bewährt, daß er auch in andere Länder exportiert wurde. Das größte Kontingent mit mehr als 60.000 Fahrzeugen haben sogar die USA als Lizenzbau abgenommen. Dort wird seit 1995 fast die gesamte FMTV (Family of Medium Tactical Vehicles) Klasse mit Steyr betrieben - allerdings mit etlichen Umbauten. So haben die amerikanischen "Steyr" ein Kraftwerk von Caterpillar und ein Getriebe von Allison erhalten.

Bleibt aber die Frage, warum so ein Monster-Truck als Expeditionsmobil? Hier ein paar Antworten ...

pix

Basisfahrzeug

Fahrzeughersteller und Typ Steyr 12M18 ("12 Tonnen-Militärausführung-180 PS")
Baujahr 1986
zul. Gesamtgewicht 11,5 t
Motor Typ WD 612.74
Bauart 6 Zyl. Diesel mit Abgasturbolader
Hubraum 6.596 cm³
Leistung 130 kW (180 PS) bei 2.400 U/min
Fahrwerk Radstand 3,50 m
Radformel 4 x 4 (Allrad permanent)
Differenzialsperren 3, einzeln zuschaltbar
Reifengröße 14.00 R 20, schlauchlos
Felgen Gabo Sprengring
Tankkapazität 580 l (180 l + 400 l), Reichweite ca. 2.300 km
pix

Aufbau

Aufbau Eigenbau
Material des Aufbaus Stahlblech/PU/Stahlblech 60 mm Sandwich (Ferroplast)
Abmessungen außen 4.750 mm x 2.400 mm x 2.136 mm
innen 4.630 mm x 2.295 mm x 1.950 mm
Fenster 7 x Doppelverglasung (Echtglas)
1 x 1 Dachluke gross, Outbound
Lagerung innenliegender 4-kant Leiterrahmen
4 Punkt (Rautenlager)
pix

Stromkonzept

Steyr 24 V verstärkte Lichtmaschine, 55 A (Iskra)
Aufbau 24 V 6 x Optima YellowTop á 75 Ah
12 V über DC/DC Converter (Victron)
5 V USB-Dosen
230 V 1.800 W Wechselrichter (Fraron)
Solarkapazität 10 x 100 Wp MPPT, 100 V
pix

Heizung

Typ Diesel/Wasser Webasto Thermo Pro 50 Eco, 5 kW
Warmwasseraufbereitung Isotemp Slim 15 über Motorkreislauf mit Wärmetauscher, Thermo Pro (schaltbar) sowie 230 V
Wärmetauscher 3 x Jaga Tempo (ges. 1.708 W), 1 x Handtuchheizkörper (300 W)
Wasserführung Alu-Verbundrohre/EURO-Konus 16/2, isoliert
pix

Wassersystem

Wasserführung Alu-Verbundrohre/EURO-Konus 16/2, isoliert
Wasserfiltersystem 5 stufig über Bypässe einzeln zuschaltbar bis 0,15 μm
Volumen Frischwasser 340 l im Aufbau
Grauwasser 80 l im Fahrzeugrahmen
Schwarzwasser 125 l im Aufbau
pix

sonstige Einbauten

Gas 2 x 11 kg im Fahrzeugrahmen
3 flammiger Gaskocher/Backofen Thetford Triplex
2 x Außenkocher Cargo JV02
Kühlschrank Kissmann KT 135, Kompressor, tropenfest: 107 Liter + ***Tiefkühlfach 17 liter
Toilette Jabsco Deluxe Flush 17" (verstopfungsfreie, elektr. Membranpumpe)
Heckträger Eigenbau für Motorrad + Mountainbike, geplant
Dachgepäckträger Eigenbau, geplant
pix
pix